Florian Holzer, Georg Renöckl, Arnold Pöschl

Die letzten Fleischhauer von Wien

160 Seiten, 16,5 x 21 cm
Durchgehend vierfarbig
gebunden mit Schutzumschlag
€ 25,-
Neuauflage

Erscheinungsdatum: 19.06.2014
ISBN: 978-3-99300-098-1

Die letzten traditionellen Wiener Fleischhauer und ihre Lieblingsrezepte – ein Porträt.

[mehr]

Andreas Lehne

Wie kommt der Hirsch aufs Dach?
60 erstaunliche Entdeckungen in Wien

224 Seiten, 11,5 x 18,5 cm
Gebunden mit Schutzumschlag
€ 19,90

Erscheinungsdatum: 21.09.2013
ISBN: 978-3-99300-145-2

Unzählige kaum beachtete Spuren im Wiener Stadtbild verweisen auf Vergangenes. Ein biedermeierlicher Gartenpavillon, der als Buffet eines Freibades dient, ein Portierhaus als Rest der prächtigen Villenanlage einer jüdischen Brauereidynastie, ein Bronzehirsch auf dem Dach eines Gründerzeithauses – wer Wien richtig kennenlernen will,…

[mehr]

Krippner, Ulrike; Lička, Lilli; Nußbaumer, Martina (Hg.)

WIG 64
Die grüne Nachkriegsmoderne

160 Seiten, 21 x 28 cm
€ 24,-

Erscheinungsdatum: 16.04.2014
ISBN: 978-3-99300-179-7

Der Katalog zur legendären Wiener Internationalen Gartenschau 1964: Die kunterbunte - paradiesische - Blumenpracht auf dem Gelände des heutigen Donauparks war nur eine der Attraktionen der WIG 64, die damals über zwei Millionen Gartenfans nach Transdanubien lockte.

[mehr]

Stephan Seehof

Wien Malbuch / Vienna Coloring Book

Deutsch / Englisch

64 Seiten,16,5 x 21 cm
Klappenbroschur
€ 9,90

Erscheinungsdatum: 22.01.2014
ISBN: 978-3-99300-164-3

Eine Stadt wie Wien – so besonders, so vielfältig – braucht Platz für Kreativität. Das „Wien-Malbuch“ bietet vom Stephansdom über den Prater, vom Schnitzel bis zum Pariser Spitz viel Fläche, um der Fantasie freien Lauf zu lassen.

[mehr]

Sibylle Berg, Tomothy Bonyhady, György Dalos, u.a.m.

1865, 2015. 150 Jahre Wiener Ringstraße
Dreizehn Betrachtungen

192 Seiten, 13,5 x 18,5 cm
Leinengebunden mit Farbschnitt
und Lesebändchen
€ 19,90

auch als E-Book erhältlich

Erscheinungsdatum: 15.03.2014
ISBN: 978-3-99300-175

Oper, Museen, Kaffeehäuser und Life Ball – nur einige der internationalen Symbole für die facettenreiche Geschichte und die schillernde Gegenwart Wiens. Sie alle befinden sich an der Wiener Ringstraße, dem schönsten Boulevard der Welt. Vor 150 Jahren wurde er eröffnet, viel hat sich seither verändert.

[mehr]

Tanja Holz (Hg.)

Zick Zick Zyliss
Souvenirs aus unserer Kindheit

192 Seiten, 13,5 x 18,5 cm
Gebunden mit Schutzumschlag
Durchgehend vierfarbig
€ 19,90

Erscheinungsdatum: 10.03.2014
ISBN: 978-3-99300-167-4

Die orange-braune Tapete führte eine friedliche Koexistenz mit dem Nierentisch, und die „Durchreiche“ zwischen Küche und Wohnzimmer diente nicht nur der Speisenlogistik, sondern vor allem der Kommunikation: Willkommen in den 60er-, 70er- und 80er-Jahren!

[mehr]

Martin Haidinger

Österreichs heimliche Hauptstädte
Flair und Mythos der bedeutenden k. u. k. Metropolen

240 Seiten, 14,5 x 21,5 cm
Gebunden mit Schutzumschlag
€ 19,90

Erscheinungsdatum: 15.04.2014
ISBN: 978-3-99300-174-2

Die Hauptstadt von Österreich? Keine Frage! Aber das war nicht immer so … In den letzten tausend Jahren haben die Brennpunkte dessen, was Österreich war, oft gewechselt. Ob offiziell oder im Verborgenen: Die Metropolen, aber auch die kleinen Städte beeinflussten die Zeitläufe in hohem Ausmaß.

[mehr]

Yvonne Oswald

Das Südbahnhotel
Am Zauberberg des Wiener Fin de Siècle / the Magic Mountain of Vienna’s Fin de Siècle

192 Seiten, 26 x 28 cm
Gebunden mit Schutzumschlag
Durchgehend vierfarbig
€ 39,90

Erscheinungsdatum: 08.09.2014
ISBN: 978-3-99300-195-7

Das Südbahnhotel, eröffnet 1882, war die alpine Nobeladresse im Süden von Wien und place to be der intellektuellen Eliten des Fin de Siècle. Arthur Schnitzler, Sigmund Freud, Gustav Mahler, Ludwig Wittgenstein, Alma Mahler, Franz Werfel und viele andere Celebrities dieser Zeit verkehrten dort.

[mehr]

Anna Lindner

Ein Walzer für die Liebe
Wien in der Weltliteratur

Ca. 240 Seiten, 13,5 x 20 cm
Gebunden mit Schutzumschlag
Mit zahlreichen Abbildungen
€ 19,90

Erscheinungsdatum: 15.09.2014
ISBN: 978-3-99300-190-2

Madame de Staël findet Wien italienisch, Gérard de Nerval eher chinesisch. Max Goldt mokiert sich über die Paprikapreise am Naschmarkt, und John Irving lässt im Tiergarten die Bären los. Seit jeher kommen Schriftsteller aus aller Welt nach Wien und schreiben darüber. Andere haben die Stadt nie besucht, sie aber zum Schauplatz ihrer…

[mehr]